Behandlung von Kiefergelenks- und Kaumuskelerkrankungen in Neumarkt und Berching

Kiefergelenks- und Kaumuskelerkrankungen können Ihre Lebensqualität beachtlich beeinträchtigen. Wir unterstützen Sie bei der Prävention und Behandlung.

Jetzt beraten lassen

Was verstehen wir unter Kiefergelenks- und Kaumuskelerkrankungen?

CMD (= Craniomandibuläre Dysfunktionen) ist ein Überbegriff für Funktionsstörungen und Fehlregulationen im Bereich der Kiefergelenke, der Kaumuskulatur und/oder der Verzahnung. Die Ursachen können strukturelle, funktionelle, biochemische und psychische Faktoren sein.

Studien haben ergeben, dass heute nahezu jeder Zweite an einer Erkrankung der Kiefergelenke und/oder der Kaumuskulatur in unterschiedlicher Ausprägung leidet. CMD hat viele Facetten und die Vielschichtigkeit der Symptomatik erschwert oftmals eine präzise klinische Diagnose. Als häufige Ursache bei Erwachsenen wird zunehmend auch eine Fehlstellung der Zähne, oft in Kombination mit bereits fehlenden, kranken oder unzureichend ersetzten Zähnen genannt. Kaubewegungen werden folglich beeinträchtigt und es kommt zu einer nachhaltigen Fehlbelastung der Kieferstrukturen.

Unsere Behandlung von Erkrankungen des Kiefers und Kauapparats

Im gesunden Zustand arbeiten Zähne, Muskulatur und Kiefergelenke im Kausystem reibungslos zusammen. Fehlfunktionen oder Störungen dieses Systems sind sehr vielschichtig und können sich durch die verschiedensten Symptome wie Sehstörungen, Verspannungen, Kopf- und Nackenschmerzen, Probleme im HWS-Bereich, Schäden an Zähnen und Gelenken, Ohrgeräusche (= Tinnitus) bemerkbar machen aber auch über zusammenhängende Faszien- und Muskelstränge noch viel weitreichender sein.

Je nach Beschwerdesymptomatik und Ursache können wir Ihnen mit speziellen Aufbiss-, Positionierungs- oder Entlastungsschienen helfen. Darüber hinaus ist oft eine enge Zusammenarbeit mit Orthopäden, Physiotherapeuten oder auch Osteopathen für eine erfolgreiche Behandlung sinnvoll.